Unsere Partnerportale

RATGEBER

Treppenlift mieten: Zahlt die Krankenkasse?

Mit Preisen ab 3.500 Euro für einen klassischen Sitzlift inklusive Einbau und teilweise 5-stelligen Beträgen für Rollstuhllifte sind “Treppenschrägaufzüge” (die offzielle technische Bezeichnung für Treppenlifte) und Senkrechtlifte (z. B. Hublifte) eine finanzielle Herausforderung. Um die hohen Kosten nicht auf einmal tragen zu müssen, denke viele über die Treppenlift-Miete nach. Bei dauerhafter Pflegebedürftigkeit lohnt sich diese aber in den seltensten Fällen. Ab 36 Monaten ist die Miete unwirtschaftlich. Anders ist es bei einer kurzfristigen Einschränkung der Mobilität – beispielsweise infolge eines Unfalls und im Anschluss an einen Krankenhausaufenthalt. Übernimmt die Krankenkasse die Mietkosten für den Lift? Wir klären auf. 

Krankenkasse normalerweise nicht Kostenträger

Normalerweise ist die Pflegeversicherung für die Übernahme von Pflegekosten zuständig. Zwar ist bei den gesetzlichen Pflegekassen keine direkte Beteiligung an einem Treppenlift vorgesehen, da Treppenlifte nicht als Pflegehilfsmittel gelten. Über den Pflegekassenzuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen ist dennoch eine (Teil-)Finanzierung des Treppenlifts möglich. Der Zuschuss wird einmalig gewährt und beträgt bis zu 4.000 Euro pro Person (maximal 16.000 Euro pro Haushalt)

  • Dieser Pflegekassenzuschuss kann sowohl für den Neu- oder Gebrauchtkauf als auch für die Treppenlift-Miete genutzt werden.
  • Voraussetzung ist jedoch, dass mindestens Pflegegrad 1 zugeteilt wurde und die Versicherung den Treppenlift-Einbau tatsächlich als “wohnumfeldverbessernde Maßnahme” bewertet.
  • Dazu ist ein formloser Antrag bei der zuständigen Versicherung zu stellen.

Beispielrechnung Treppenlift-Miete (Sitzlift) inkl. Pflegekassenzuschuss (12 Monate):

LeistungPreis
Pauschale zur Deckung der Einbau- und Wartungskosten2.000 Euro
+ Monatsrate (x 12)60 Euro (720 Euro)
Zwischensumme2.720 Euro
– Pflegekassenzuschussbis zu 4.000 Euro
Eigenanteil0 Euro
Restbetrag für weitere Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen1.280 Euro

Was wenn kein Pflegegrad vorliegt?

Anders als bei einer dauerhaften Pflegebedürftigkeit sind die Mobilitätseinschränkung in jungen Jahren oft temporär. In solchen Fällen ist nicht die Pflegekasse, sondern tatsächlich die Krankenkasse zuständig. Ohne Pflegegrad (früher Pflegestufe) werden unter anderem die Kosten für eine Kurzzeitpflege (maximal 1.612 Euro Beteiligung pro Kalenderjahr) übernommen.

Außerdem steht Betroffenen die nötige Grund- und Krankenpflege durch professionell geschultes Pflegepersonal sowie eine Haushaltshilfe für die hauswirtschaftliche Versorgung zu. Eine Übernahme der Treppenlift-Mietkosten ist aber auch in solchen Fällen leider nicht vorgesehen.

Im Zweifel Pflegegrad beantragen

Ist abzusehen, dass die Pflegebedürftigkeit länger andauert, sollte man in jedem Fall einen Pflegegrad beantragen, um alle Leistungen zu erhalten, die einem zustehen. Auch dieser Antrag kann formlos bei der zuständigen Pflegeversicherung (z. B. AOK, DAK, Barmer) eingereicht werden. Diese wird daraufhin ein Gutachten anberaumen, in dem der Grad der Pflegebedürftigkeit festgestellt wird.

Alternativen zur Treppenlift-Miete

  • Die wohl einfachste Möglichkeit, die Einmalbelastung abzufedern, ist, den Treppenlift-Preis in Raten zu begleichen. Die meisten Treppenlift-Anbieter bieten diese Option an. 
  • Vorab sollten zudem sämtliche Zuschüsse und Fördermittel geprüft werden. Neben dem Pflegekassenzuschuss stehen beispielsweise eine KfW-Förderung (für Eigentümer und Mieter), zinsgünstige KfW-Förderkredite und regionale Fördermittel bereit. 
  • Muss der Treppenlift infolge eines Arbeitsunfalls angeschafft werden, ist für gewöhnlich die Berufsgenossenschaft für die Kostenübernahme zuständig. 
  • In finanziell prekären Situationen dienen Agentur für Arbeit und Sozialamt als Ansprechpartner.
  • Die Agentur für Arbeit unterstützt außerdem Arbeitgeber, die mit dem Treppenlift barrierefreie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen. 

Unser komplettes Info-Angebot:

Mehr zum Thema:

Pflegegrad bei Multipler Sklerose (MS)

Ca. 252.000 Menschen in Deutschland leben momentan mit der Diagnose Multiple Sklerose (“multiple” = vielfach, “skleros” = hart), Tendenz steigend. Die Autoimmunkrankheit, bei der das zentrale Nervensystem (Gehirn und Rückenmark) chronisch entzündet ist, betrifft mit 70 % überwiegend Frauen. Die genaue Ursache für einen Ausbruch ist trotz intensiver Forschung bisweilen unbekannt. Wissenschaftler sind sich jedoch […]

Rheuma: Steht mir ein Pflegegrad zu?

Die Diagnose “rheumatoide Arthritis”, die häufigste Form rheumatischer Erkrankungen, wurde in Deutschland bereits über sechs Millionen Menschen gestellt und bezeichnet im Wesentlichen eine Form der chronischen Entzündung des Bewegungs- und Stützapparates. Die Ursachen sind vielfältig: So kann unter anderem eine ungesunde Ernährung (zu hoher Fleisch- bzw. Milchkonsum, zu hoher Alkoholkonsum), erbliche Veranlagung, verschiedene entzündliche Darmkrankheiten, […]

Rheuma: Therapie-Unterstützung durch richtige Ernährung

Rheuma ist ein Oberbegriff für verschiedene rheumatische Erkrankungen. Die häufigste ist die rheumatoide Arthritis (chronische Polyarthritis). Dabei entzünden sich bestimmte Gelenke und versteifen, wodurch Betroffene Schmerzen bei Bewegungen haben. Und überall wo Entzündungen eine Rolle spielen, kann eine ausgewogene, antientzündliche Ernährung die Prognose und den Verlauf positiv beeinflussen – eine ärztliche Behandlung jedoch nicht komplett […]

Treppenlift ohne Pflegegrad

Treppenlift OHNE Pflegegrad Wie finanziere ich das? Weiterlesen Inhalt: Übersicht Pflegegrad DOCH beantragen Andere Finanzierungshilfen Treppenlift gebraucht kaufen Günstige Alternative wählen FAQ Konfigurator Beratung Treppenlift-Finanzierung ohne Pflegegrad Anlaufstelle Nummer 1 in puncto Treppenlift Finanzierung ist die Pflegekasse. Bereits ab Pflegegrad 1 beteiligt sich diese mit bis zu 4.000 € pro Person und maximal 16.000 € […]

Treppenlift für Hunde: Gibt es sowas?

Treppenlifte sind in erster Linie Mobilitätshilfen für Menschen. Bekanntlich ist jedoch ein guter Freund, das Beste, was es gibt auf der Welt. Und der Hund ist nunmal der beste Freund des Menschen. Was also tun, wenn der Hund die Treppe noch oder nicht mehr alleine überwinden kann und ein enges Mitglied der Familie ist? Tatsächlich […]

Persönliche Beratung
Heike Bielenstedt Profil

Heike Bielenstedt
Fachberaterin Barrierefreiheit

Kostenlos anrufen:
0800 723 6054
Schreiben Sie uns.

Unsere Fachberaterinnen und Fachberater sind persönlich für Sie erreichbar. Gerne vereinbaren wir für Sie einen Vor-Ort-Termin mit unseren lokalen Partnerfirmen - natürlich nur, wenn Sie dies explizit wünschen.

Bitte geben Sie Ihren Namen ein.
Bitte geben Sie eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Sie müssen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.

✅ gratis Beratung + kostenloses Angebot

✅ vor Ort in der gesamten Bundesrepublik

✅ neue Lifte & gewartete Gebrauchtlifte

✅ Schienen / Einbau / Montage vom Profi

✅ attraktive Finanzierungsoptionen

Treppenlift-Beratung in Ihrer Stadt

Unsere Partnerfirmen in ganz Deutschland prüfen die Treppenlift-Machbarkeit vor Ort, erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot und unterstützen Sie bei der Beantragung von Zuschüssen und Finanzierungshilfen.

Bis zu drei Angebote lokaler Fachfirmen anfordern!
Bis zu drei Angebote lokaler Fachfirmen anfordern!

Gratis Newsletter

Melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie wertvolle Zusatzinformationen rund ums Thema Barrierefreiheit.

Persönliche Beratung
Heike Bielenstedt Profil

Unsere Fachberaterinnen und Fachberater sind persönlich für Sie erreichbar. Gerne vereinbaren wir für Sie einen Vor-Ort-Termin mit unseren lokalen Partnerfirmen - natürlich nur, wenn Sie dies explizit wünschen.

Heike Bielenstedt
Fachberaterin Barrierefreiheit

Kostenlos anrufen:
0800 - 589 48 76
Schreiben Sie uns.

1 Step 1
Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere sie.
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

✅ gratis Beratung + kostenloses Angebot

✅ vor Ort in der gesamten Bundesrepublik

✅ neue Lifte & gewartete Gebrauchtlifte

✅ Schienen / Einbau / Montage vom Profi

✅ attraktive Finanzierungsoptionen

Top Produkte. Top Service.

Durch unsere Service-Partner im Bereich Pflege und Barrierefreies Bauen und Wohnen können wir Sie schnell zum passenden lokalen Ansprechpartner vermitteln. Die Vermittlung ist kostenfrei. Gleiches gilt für die Erstberatung am Telefon. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail. Wir freuen uns auf Sie.

  • Treppenlifte
  • Homelifte
  • Privataufzüge
  • Ambulante Pflege
  • Badumbau
  • Immobilienbewertung
  • Treppensteighilfen
  • Rollstuhlrampen
  • Hilfsmittel

0800 - 589 48 76

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Unsere Partnerfirmen

Scroll to Top